Abgeschlossene Forschungsprojekte

Geomorphologische Untersuchungen zur jungquartären Klima- und Landschaftsgeschichte des Donggi Conas, nordöstliches Tibet Plateau.
[ Zum Projekt ]

Geoarchäologische Rekonstruktion der Landschaftsgenese im Gebiet der Niederrheinischen Lössbörde
Erfassung und Differenzierung der natürlichen und anthropogenen Reliefentwicklung der letzten 6000 Jahre.
[ Zum Projekt ]

Spätpleistozäne, holozäne und aktuelle Geomorphodynamik in abflusslosen Becken der Gobi (Südmongolei)
[ Zum Projekt ]

Neue Untersuchungen zur holozänen Genese des Unterlaufs der Inde
[ Zum Projekt ]

Jungquartäre Klima- und Landschaftsentwicklung im Werchojansker Gebirge und in der Zentraljakutischen Tiefebene
DFG-Projekt seit April 2002, in Zusammenarbeit mit: Prof. Dr. H.W. Hubberten, Dr. C. Siegert AWI-Potsdam Prof. Dr. W. Zech, Lehrstuhl für Bodenkunde und Bodengeographie, Universität Bayreuth Leiter: Prof. Dr. Lehmkuhl, Bearbeiter: G. Stauch.
[ Zum Projekt ]

Genese von Schwemmfächern und Fußflächen im semiariden Westen der USA (DFG)
[ Zum Projekt ]

Mittel- und jungpleistozäne Reliefentwicklung und Morphodynamik im nordöstlichen Harzvorland
(DFG ) Prof. Dr. J. Hagedorn, Prof. Dr. F. Lehmkuhl, Dipl. Geogr. V. Reinecke
[ Zum Projekt ]

"Wege des Wassers" (Interreg III)
[ Zum Projekt ]

Die Entwicklung der spätpleistozänen und holozänen Vegetation in der Inneren Mongolei und ihren Randgebieten als Ausdruck klimatischer und hydrologischer Einflüsse.
Sachbeihilfe der DFG beantragt mit: Prof. Dr. H.-J. Beug (Göttingen, Federführung: Prof. Dr. H.-J. Pachur (Berlin): Jan. 2001-Dez. 2002.
[ Zum Projekt ]

Vergleichende Betrachtung geomorphologischer Indikatoren für Klimaschwankungen und Klimaänderungen in Zentralasien (Russischer Altai - Mongolischer Altai) und den Alpen.
Laufzeit: 1.1.1999 bis 28.2.2001. Sachbeihilfe DFG Kooperation mit einem DFG-Projekt von Dr. F. Schlütz zur Vegetationsgeschichte des Russischen und Mongolischen Altais. Geländearbeiten: Sommer 1999 und Sommer 2000.
[ Zum Projekt ]

Mitarbeit im IGCP415 (GRAND) und Leitung der WG 7 (=Drainage off the Tibetan Plateau)
weitere Informationen auf den WEB-Seiten des IGCP :

Periglaziale Prozesse und Prozeßkombinationen in den Hohen Tauern
(Mit Unterstützung durch den Nationalpark Hohe Tauern, seit 1995)
[ Zum Projekt ]

Projekt im Rahmen der angewandten Klima- und Atmosphärenforschung des BMB+F (1998-2001) Titel: "Regionalisierung der rezenten, vorzeitlichen und potentiell-zukünftigen Klimaverhältnisse Zentralasiens – Modellierung auf Basis von geomorphologisch-paläoökologischen Befunden"
(Projektleitung gemeinsam mit Dr. J. Böhner, Mitarbeiter: Dipl.-Geogr. F. Haselein, Dipl.-Geogr. H. Hoffmann und Dr. M. Klinge).
[ Zum Projekt ]

Morphologische Indikationen für Klimaschwankungen und Klimaänderungen in den Trockenräumen Zentralasiens (Westmongolei), periglaziale Prozesse und Prozesskombinationen (3 DFG-Projekte),
Mitarbeiter: Dipl.-Geogr. M. Klinge, Dr. F. Schlütz (1994-1999)
[ Zum Projekt ]

Morphologische Indikationen für Klimaschwankungen und Klimaänderungen in Westtibet
(DFG-Projekt Le730/6-1)
[ Zum Projekt ]

BMB+F Klimaforschungsprogramm 1995-1997: Terrestrische Paläoklimatologie. Teilprojekt in Göttingen: Auswertung geomorphologischer Befunde Zentral- und Hochasiens
Projektleitung: em. Prof. Dr. J. Hövermann, Prof. Dr. F. Lehmkuhl
Mitarbeiter: Dr. J. Böhner, Dipl.-Geogr. F. Haselein, Dipl.-Geogr. M. Klinge
[ Zum Projekt ]