Geomorphologische Untersuchungen zur jungquartären Klima- und Landschaftsgeschichte des Donggi Conas, nordöstliches Tibet Plateau.

Zusammenfassung

Im Rahmen dieses Projektantrages sollen bereits im Vorjahr begonnene geomorphologische und strukturgeologische Untersuchungen am Donggi Cona, nordöstliches Tibet Plateau, und seines Einzugsgebietes fortgesetzt werden. Neben geomorphologischen Kartierungen sowie der Vermessungen von Terrassensequenzen und Strandwallsystemen sollen die anhand von Fernerkundungsmethoden gewonnene Daten zur Strukturmorphologie durch Felduntersuchungen validiert werden. Zudem sollen ausgewählte Schlüsselprofile für sedimentologische und chronostratigraphische Analysen (Lumineszenz, 14C) beprobt werden. Diese Untersuchungen liefern erste Anhaltspunkte zur Relief- und Klimageschichte dieser Region und sollen anschließend im Rahmen des geplanten Schwerpunktprogrammes "The Tibetan Plateau – Geodynamics and Environmental Evolution (TIP)" vertieft werden.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Frank Lehmkuhl
Dr. Georg Stauch

Laufzeit:
02/08 bis 04/08

Förderung:
DFG

Projektpartner:
Prof (apl.) Dr. rer. nat.Bernd Wünnemann
Fachbereich Geowissenschaften, Freie Universität Berlin
IZ Ökosystem Dynamik in Zentralasien

Publikationen:
Eine Liste der Publikationen finden Sie auf der Übersichtsseite zu Tibet

Weiterführende Links:
The Tibetan Plateau - Landscape and Lake-System Response to Late Quaternary Monsoon Dynamics on the Tibetan Plateau - Northern Transect
Tibetan Plateau: Formation - Climate - Ecosystems (TiP)

[ zur Übersicht ]