Überblick zum Management von Forschungsdaten (FDM I)

Kontakt

Name

Dr. Ute Trautwein-Bruns

Inhaltlicher Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 94448

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Andrea Jaek

Organisatorischer Kontakt

Telephone

workPhone
+49 241 80 90206

E-Mail

E-Mail

Steckbrief

Eckdaten

Thema:
Informationskompetenz, Forschungsdatenmanagement, Universitätsbibliothek, Wissenschaftliches Publizieren
Sprache:
dt.
Personalentwick- lungsmaßnahme:
Ja
Handlungsfelder:
Innovations- und Forschungsfähigkeit fördern
Anbieter:
Universitätsbibliothek
Teilnehmergebühr:
Entgeltfrei

Erläuterung

Forschungsdaten sind Grundlage und Ergebnis der wissenschaftlichen Arbeit. Ein bewusster und nachhaltiger Umgang mit dieser wertvollen Wissensressource steigert die Effektivität der Forschung und wird zunehmend auch von Drittmittelgebern und Fachzeitschriften vorausgesetzt.

Ziel

 

  • Sie kennen die Service- und Infrastrukturangebote der RWTH Aachen University.

  • Sie kennen die generischen Elemente und verschiedenen Modelle des Forschungsdatenmanagements (FDM).

  • Sie kennen die FAIR – Prinzipien.

  • Sie können mit dem Begriff Metadaten umgehen.

  • Sie kennen die inhaltlichen Aspekte eines Datenmanagementplans (DMP).

  • Sie kennen den Unterschied zwischen Speichern, Backup, Archivieren und Publizieren.

  • Sie kennen die verschiedenen Möglichkeiten zur Publikation von Daten.

Methoden

Vortrag und Diskussion

Inhalt

In diesem fachübergreifenden Seminar geben wir Ihnen eine kurze und kompakte Einführung zu den Service- und Infrastrukturangeboten der RWTH Aachen University sowie zu den Elementen des FDMs.

Gebündelt werden folgende Fragen beantwortet:

  • Was sind Forschungs- und Metadaten?

  • Welche unterschiedlichen Modelle für das FDM gibt es?

  • Was bedeutet Speicherung, Archivierung, Backup und Publikation?

  • Welche Begriffe verbergen sich hinter „aktivem“ Datenmanagement?

  • Was bedeutet „FAIR“?

  • Welche Vorgaben zum Umgang mit Forschungsdaten gibt es?

  • Was ist ein Datenmanagementplan (DMP) und was ist der Inhalt eines DMPs?

Während des Seminars beginnen Sie einen Handlungsleitfaden für die nächsten Schritte in Ihrem FDM zu entwickeln. Dieser Handlungsleitfaden wird im vertiefenden Workshop wieder aufgenommen und fortgeführt.

 

Zielgruppen

Promovierende

Termine

Nummer:2019-WIP-067
Datum:08.10.2019
09:00 - 11:00
Kursleitung:Dr. Ute Trautwein-Bruns
Ort:

Konferenzraum der Universitätsbibliothek, Templergraben 61, 5. Etage, Raum 509

Teilnehmer:0 bis 2
Anmeldung:
...
Mit RWTH-Kennung (TIM)
Ohne RWTH-Kennung (TIM)